Der Filmemacher Sven Thale produzierte im Auftrag der Lebensräume für Menschen mit Behinderung (LfB) gGmbH Portraits von Menschen mit besonderen Lebensgeschichten. Die Erzählerinnen und Erzähler gehören zu ersten Generation von Menschen mit Behinderung, die nach dem Verbrechen der Nationalsozialisten alt werden und auf ein langes Leben zurückblicken kann. Somit erfährt der Zuschauer nicht nur Geschichten, sondern auch (Zeit-)Geschichte. Die filmische Dokumentation verzichtet auf Kommentierungen, Bewertungen und ablenkende Untermalungen. Der Film zeigt eindrucksvoll, wie sehr Verschiedenheit unsere Gesellschaft bereichert. Lassen Sie sich von diesem Film einfangen und begeistern!
Festivalbeitrag
Veranstaltungsort und Zeit: 
Fr 19:00 bis 21:00