In der HörBar gibt’s was auf die Ohren! Schüler_innen der Röntgen- und der Hans-Fallada-Schule arbeiteten hör- und sichtbar mit dem Medium Ton/Musik. Zu hören und sehen gibt es bebilderte Lieblingssongs, diese sind entweder realistisch und spiegeln dabei das wider, was der Song erzählt; oder sie sind abstrakt und entstanden alleine aus und durch den Rhythmus des Songs. Hörbar sind auch sogenannte akustische Selbstbeschreibungen. Das sind Klang-Collagen, in denen mit Hilfe von Lieblingsgegenständen, Wünschen und Träumen, Worte und Geräusche gefunden wurden, die die Beteiligten selbst beschreiben und durch die diese wiederum zu Geschichten finden konnten.
Junges Kunstfestival
Veranstaltungsort und Zeit: 
PAS-02
Donaustr.
42
Sa 14:00 bis 19:00
PAS-02
Donaustr.
42
So 11:00 bis 16:00
Künstlerprofil(e):