Vereinzelte Lichtstrahlen beleuchten den dunklen Raum wie die Scheinwerfer eines U-Bootes den Grund des eisigen Meeresbodens. Verschlungene Tentakel. Abgehackte Arme. Leere Gesichter starren in die Dunkelheit. Im Gewirr unaufhörlich miteinander verwunden und verknotet. Stimmen wispern. Sie erzählen die Geschichten der untergegangenen Kreaturen. 20.000 Meilen unter dem Meer. Die Tentakelmonster von Gerlinde Schrön feiern mit den Erzählungen von Anne Wendt in der Tiefe ein rauschendes Albtraumfest.
Shattered rays of light illuminate the dark space like a submarine’s flood lights illuminate the icy bottom of the sea. Entangled tentacles. Chopped-off arms. Empty faces staring into the darkness. Intertwined and knotted in an everlasting mess. Whispering voices. Telling stories of sunken creatures. 20.000 miles under the sea. It is a lavish underwater celebration of Gerlinde Schrön’s tentacle monsters with Anne Wendt’s nightmare stories.
Festivalbeitrag
Veranstaltungsort und Zeit: 
DON-09
Karl-Marx-Str.
75
Hinterhof
Fr 19:00 bis 22:00
DON-09
Karl-Marx-Str.
75
Hinterhof
Sa 16:00 bis 22:00
DON-09
Karl-Marx-Str.
75
Hinterhof
So 14:00 bis 18:00
Künstlerprofil(e):