Werdegang / Ausbildung: 
24.04.1975 in Czarnowasy (Polen) geb. 1989 in die BRD geflüchtet 1993 1993 mit achtzehn Jahren als jüngstes Mitglied in den BBK aufgenommen 1994 Bürokaufmannslehre angefangen und abgebrochen 1995 Fachoberschule für Gestaltung Hannover 1996-1998 Studium der Freien Kunst an der HbK Braunschweig (Prof. John M. Armleder) 1998 Studium der Freien Kunst an der HdK Berlin (Prof. Katharina Sieverding) 2001 Stipendiat des deutsch-französischen Jungendwerks 2001 Absolvent der UdK Berlin (Prof. Katharina Sieverding) 2002 Meisterschüler der UdK Berlin (Prof. Katharina Sieverding) 2002 Studium der Filmregie an der DFFB 2006 Geburt des Sohnes Bela Bieniek 2007 Der Spielfilm „Der Spieler“ im Wettbewerb des 10th Shanghai Int. Film Festival 2008 Der Film „Silvester Home Run“ im Wettbewerb des Festival de Cine del Mar del Plate und im Montreal World Film Festival. 2011 Autor des Buches REALFAKE
Wichtige Projekte / Ausstellungen: 
Einzelausstellungen (Auswahl): 2011 "Neue Bilder" Galerie am Prater, Berlin "This & That" zeitgenössische Galerie, Berlin "The Cattle Market", Art House Pona (Georgien) 2010 "PUBLIKUMSMAGNET VIRALKUNST"", Galerie im Regierungsviertel, Berlin "Wie man in Berlin glücklich werden kann" OZM, Raum für Kunst, Hamburg 2009 "Der Bär ist los" Galerie ZeitZone, Berlin 2002 "Dejavu" Galerie 35, Berlin 1999 "Natural Born Sugareaters" Kunsthaus Tacheles, Berlin 1998 "Mein Atem", Museum der Charite Berlin 1996 "Paintings" Rathausgalerie, Münster ( 1994 "Celler Loch", Celle Aktionen: 2009 “Burka”, Artforum Berlin. 2001 "Test it", Plakataktion mit vietnamesischen Zigrettenverkäufern in Prenzlauer Berg, Berlin 2000 "Picture of equality / picture of differance", Aktion, Palazzo Carminati, Venedig 2000 “Das Leben ist schlecht”, Plakataktion vor der JVA Celle und dem Gefängnis von Rennes 1999 “In front of the distance”, Sophiensäle Berlin 1999 “Born to be boulette", Performance im Kunsthaus Tacheles 1999 “Hand without a body” Performance während des III Festivals der Jungen experimentellen Kunst in Berlin 1999 “Recycled Sol LeWitt”, Kunstaktion in den Kunstwerken (KW) Berlin 1998 "Ich bin kein Nazi", Berlin 1998 "Banküberfall", Berlin 1996 "Einkaufen" Braunschweig Innenstadt
Auszeichnungen / Preise: 
2007 Nominiert für den Goldenen Pokal des 10th Shanghai International Film Festival (in fünf Kategorien) 2001 Stipendium des Deutsch-Französisches Jugendwerks 2000 Saarländischer Kunstpreis ???