Werdegang / Ausbildung: 
Lukas Meister ist unverkrampft, ehrlich, mit einem Blick für das Kuriose im Gewöhnlichen. Dahinter steht die Erkenntnis: Das Dasein ist eine Aneinanderreihung von verwirrenden Situationen, die oft nur mit Humor zu ertragen sind. Die Songs, die aus dieser Einstellung heraus entstehen, sind keine Comedy. Vielmehr enthalten sie eine pointierte Darstellung menschlicher Abgründe, die mit einem Mindestmaß an Ironie versetzt sind. Lukas Meister verwandelt flüchtige Momentaufnahmen aus der Reise namens Leben in Musik – poetisch, aber niemals pathetisch. Im Februar 2013 machte er als Überraschungsgast bei TVnoir Furore, seit September 2013 ist das erste Album „Wanderjahre“ erhältlich.
Wichtige Projekte / Ausstellungen: 
Tourdaten 2014: - 11.04.: Stuttgart, Merlin (Support für Sebastian Hackel, Solo) - 25.05.: Berlin, Grüner Salon (Volksbühne, Band) - 28.05.: Berlin, Kaffee Burger (Band) - 29.05.: Lübeck, Tonfink (Band) - 04.06.: Gera, Clubzentrum Comma (Band) - 05.06.: Tübingen, Vorstadttheater (Band) - 06.06.: Tübingen, Ract-Festival (Band) - 07.06.: Stuttgart, Merlin (Band) - 08.06.: Freiburg, Schmitz Katze (Band) - 09.06.: Staufen, Rombach Scheuer - 10.06.: Zweibrücken, Gasthaus Sutter (Band) - 28.06.: Berlin, 48h Neukölln (Solo) - 18./19.07.: Saarbrücken, Altstadtfest (Solo)
Auszeichnungen / Preise: 
1. Platz beim Acoustic-Slam in Freiburg 2012, 2. Platz beim Troubadour Chanson und Liedwettbewerb in Stuttgart 2012, 2. Platz beim Chansonfest in Sulzbach 2013, Endrunde bei Playlive-Baden-Württemberg 2013, nominiert fürs Popcamp 2014.