Werdegang / Ausbildung: 
Lilli Buthmann-Condé (Elisabeth Buthmann) schreibt autobiographische und fiktive Bücher über ihre vielfältigen Erlebnisse und Erfahrungen in Afrika, auf dem Balkan und anderswo. Sie wurde am 6. 4. 1939 in Münster geboren. Nach ihrem Studium in Münster und der pädagogischen Ausbildung in Dortmund war sie ab 1964 26 Jahre lang Lehrerin für Fremdsprachen (Deutsch, Englisch, Französisch) in der Republik Elfenbeinküste, Westafrika. Dort heiratete sie einen Muslim aus Guinea und bekam 1969 einen Sohn. (Siehe die Bücher der Reihe Elfenbeinküste - Westafrika) Nach ihrer Rückkehr nach Deutschland 1990 arbeitete sie 12 Jahre lang in Berlin-Neukölln als Deutschlehrerin für Migranten- und Flüchtlingskinder aus aller Welt. Seit ihrer Pensionierung 2002 befasst sie sich weiter mit Afrika, aber auch mit der Geschichte ihrer eigenen Familie und reist regelmäßig ins ehemalige Jugoslawien. In Bitola, Mazedonien, hat sie seit 2005 eine kleine Wohnung im Haus einer Romafamilie, einer Witwe mit drei inzwischen erwachsenen Kindern. Die älteste Tochter wurde blind geboren und hat bei ihr Deutsch gelernt, damit sie deutsche Blindenbibliotheken nutzen kann. Dafür hat sie der Autorin Mazedonisch beigebracht und so Manches von ihrer Romakultur erzählt. (Siehe: Die Bücher aus der Reihe Serbien - Mazedonien) Ihr neuestes Buch "Der Zauberlehrling von Neukölln" ist für junge und jung gebliebene Leser ab 12. Die Hauptpersonen sind ein afro-deutscher Junge, seine Freunde und seine Patchwork Familie.
Wichtige Projekte / Ausstellungen: 
Bücher von Lilli Buthmann-Condé A. Aus der Reihe Elfenbeinküste – Westafrika: ZU GAST IM LANDE DER HOFFNUNG – Eine schwarzweiße Liebesgeschichte von der Elfenbeinküste – Autobiographischer Roman - BoD 2002 ZAUBERBLÜTEN AUS AFRIKAS ERDE - Eine schwarzweiße Liebesgeschichte von der Elfenbeinküste - BoD 2011 – (überarbeitete Neuauflage) DER ZAUBERLEHRLING VON NEUKÖLLN – Ein afrodeutscher Junge und seine bunte Patchworkfamilie - Roman für junge Leserinnen und Leser - 120 Seiten – Bod 2012 B. Bücher aus der Reihe Serbien-Mazedonien Übersetzung aus dem Serbischen: Feuerfarbene Geschichten von Luka Joksimovic Barbat, Sekretär des Serbischen Blindenverbandes: 136 Seiten, BoD 2009 Feuerprobe – Kurzgeschichten: 8 von Lilli Buthmann-Condé und 15 von Luka Joksimović Barbat – BoD 2013 Lili Marlen und die blinde Ziganka - Begegnungen einer Deutschen in Mazedonien, Reiseerzählung, 132 Seiten - BoD 2011 Einmal Wunderland und zurück – Eine Romafamilie sucht Asyl in Berlin- Neukölln – Roman für junge Leser von 12 bis 112 – 116 Seiten - BoD 2012 Penelopes letzter Lover oder Unruhestand der Herzen - 208 Seiten, BoD 2013