Werdegang / Ausbildung: 
Vita Iris Hillmeister-Becker geboren 1959 in Augsburg 1965 – 1969 Besuch der Grundschule 1969 – 1978 Besuch des Maria-Theresia-Gymnasiums 1978 - 1984 Architekturstudium an der TU Berlin 1984 - 1992 Berufstätigkeit als Architektin im Erzbischöflichen Ordinariat 1986 Heirat 1992, 1994, 1997 Geburt meiner Kinder Von 2001 bis 2013 als freie Künstlerin tätig Seit 2013 Berufstätigkeit als Architektin im Erzbischöflichen Ordinariat Mitglied im BBK, Architektenkammer Berlin, Künstlernetz Neukölln
Wichtige Projekte / Ausstellungen: 
2008 April: Neuköllinade – Beteiligung an der Werkausstellung des Künstlernetzes Neukölln in der Galerie Schillerpalais, 2009 Juli – Dezember: Ausstellung gemeinsam mit Gudrun-Angelika Hoffmann im Ministerium für ländliche Entwicklung, Umwelt- und Verbraucherschutz in Potsdam mit „LICHTblickeausBLICKE 2010 Flamme – Farbe“ September: Ausstellung in der Glaubenskirche in Tempelhof „Die Bibel erlebbar in Bildern“ Dezember/Januar 2011 Ausstellung im Heimatmuseum Luckenwalde: „Feuer und Flamme für Kunst“ 2011 Mai – Oktober: Gruppenausstellung im Bechtle Systemhaus durch die Galerie Böhner in Mannheim Juni – August: Ausstellung im Robert-Koch-Institut: „Summerfeeling“ 2012 März: Teilnahme an der Hanse Art in Lübeck Juni: Teilnahme an 48-Stunden-Neukölln mit „Paradiesischem Licht“ Juni/ Juli: Bilder aus der Bibel in der Nathanael.Kirche in Berlin- Schöneberg. Seit 9.August: Ausstellung mit Renate Kaprucka im Johanniterstift in Berlin-Lichterfelde „Feuer-Wasser“ 2013 Mai/ Juni gemeinsam mit Silja Korn:“Was Frauen alles können“ in der Galerie Schillerpalais September: „Feuer unf Flamme“ in der Martin-Luther-Kirche in Gütersloh. September-November:„Buntes Afrika“ im Multifunktionscenter in Lübeck, 2014 8.-31. Januar: Wassergalerie Berlin: gemeinsam mit Ines Grätsch und Silja Korn: „Drei Frauen – drei Perspektiven“