Werdegang / Ausbildung: 
Heidrun Schramm studierte akustische Kommunikation an der Universität der Künste Berlin mit dem Schwerpunkt Klangkunst. Sie ist Geräuschesammlerin, Klangkünstlerin und Komponistin elektroakustischer Musik. Ihre akustischen und installativen Arbeiten folgen den Prinzipien der Musique Concrète, welche sie auf das Medium Video überträgt. Sounddesign für Filmprojekte, Radiobeiträge - zuletzt 2013 RAI Sender Bozen. Lehraufträge für “Szenische Klanggestaltung an der UdK Berlin (2013/2014) und der HFBK Dresden (2010). Seit 2011 zahlreiche Sound- und Video-Workshops für Kinder an Berliner Schulen. http://heidrunschramm.net
Wichtige Projekte / Ausstellungen: 
Akustische Selbstportraits in Hörspielform zusammen mit der Klasse 5b, Hans Fallada Schule Präsentation am 28./29.7.2014, 10 bis 19 Uhr, im Rahmen des Junge Kunstfestival „ZEIG DICH!“, Young Arts Neukölln 11.6. 2014 "Heronines of Sound", Kantine im Berghain, Berlin 10.5. 2014 "Blurred Edges Festival", Hörbar Hamburg 06-08 2012 "Imaginary Landscape - Hommage an John Cage", Kunstverein Gera 01-02 2011 "I'm Using A Chicken to Messure It", Galerie Hunchentoot, Berlin