Werdegang / Ausbildung: 
Gert Anklam: Mitbegründer von Nu:n, der Berliner Saxophonist und Komponist Gert Anklam tourte mit eigenen Jazz-, Welt- und experimentellen Musikprojekten durch die ganze Welt (Japan, China, Indien, Afrika, USA) und gab Soloperfomances an solch herausragenden Orten wie in der verbotenen Stadt in Peking oder in der General Assembly Hall der UNO in New York. Erste musikalische Sozialisation in der Freejazzszene der späten DDR erfahrend (Manfred-Schulze-Bläserquintett) wurde er in den 90iger Jahren bekannt mit seinen spektakulären Baritonsolokonzerten (CD „konzert für b“, Völkerschlachtdenkmal). In den vergangenen Jahren realisierte er neben zahlreichen Hörspielmusiken (z.B.: „Die wunderbare Welt des Jean-Henri Fabre“) vor allem intermediale Projekte zusammen mit seiner Lebensgefährtin Beate Gatscha (Tanz, Perkussion, Wasserstichorgel) und lud sich dazu immer wieder Musiker vor allem aus Asien ein (Wu Wei, Kuai Le Lü Xing). Er schöpft in seiner Musik aus dem Spannungsfeld zwischen traditioneller Musik aus Asien und eigenen europäischen Wurzeln, zwischen Schönklang, Experiment und Improvisation. www.gert-anklam.de