Werdegang / Ausbildung: 
BRAND ist ein Netzwerk von professionellen KünstlerInnen, WissenschaftlerInnen und TheatermacherInnen. BRAND dient als Plattform für eine freie Konzeptentwicklung dem gemeinsamen Erforschen und Entwickeln innovativer Theaterprojekte, die größtmögliche Freiheit und Risikofreude ermöglicht. BRAND betreibt Feldforschung in sozialen Räumen, die vor allem Rückkopplungspotenziale zwischen Kunst und Gesellschaft untersucht. Der Rechercheschritt bietet kontroversen Diskussionen Raum und ist notwendige Voraussetzung für die Weiterentwicklung bis hin zur theatralen Aktion.
Wichtige Projekte / Ausstellungen: 
BRAND realisiert seit 2009 jährlich Projekte für 48 Stunden Neukölln. Die bisherigen Konzeptionen waren auf die Örtlichkeiten und die Zielgruppe abgestimmt. 2009 wurde mit „KLAUT! KLAUS! NEUKÖLLN!“ die Kunstfigur „Klaus“ erstmals von BRAND in Neukölln eingeführt. 2010 kehrte „Klaus“ zurück. In der Ideal-Passage wurde „KLAUS!LEBT! IDEAL!“ inszeniert. Bei „H!A!S!E!“ 2011 setzte sich BRAND mit dem schlechten Ruf des Rollbergviertels auseinander. In Zusammenarbeit mit dem Kulturnetzwerk Neukölln e. V. entwickelte BRAND 2012 die partizipatorische Beraterperformance „I.M.P.A.K.T 48©“. 2013 inszenierte BRAND die Performance "SUPERmensch - Über die Superkräfte im Alter".